Stooszyt

Ist Luzern eine Student:innenstadt?

Zürich, Bern oder St. Gallen - aber nicht Luzern

Wenn man an die Top Student*innestädte der Schweiz denkt, kommen einem Zürich, Bern oder die Rechtsstadt St.Gallen in den Kopf. Luzern steht da aber nicht an erster Stelle. Viele Studierende aus Luzern selber meinen aber schon, dass Luzern eine Student*innenstadt ist. Auch wenn Luzern eher klein ist, gibt es dennoch fünf Hochschulen und Universitäten. Und jetzt wird die Universität Luzern sogar noch ausgeweitet. Warum denn überhaupt?

"Mit den neuen Fakultäten decken wir alle humanwissenschaftliche Themenbereiche ab."

Das sagt der Luzerner Bildungsdirektor Marcel Schwerzmann. Er hat die Vernehmlassung in die Welt gesetzt, dass die Universität die zwei neuen Fakultäten "Gesundheitswissenschaften und Medizin" und "Geisteswissenschaften und Psychologie" bekommt. Erstmals wurde das Thema im Dezember 2021 angesprochen. Zwar gibt es schon zwei Departemente in diesen Themenbereichen, aber das reicht noch längst nicht. Ziel ist es, dass bis zu 650 Studierende in den jeweiligen Fakultäten studieren können. Dafür braucht es aber eine Gesetzesänderung. Im Luzerner Universitätsgesetz muss man jedes mal, wenn es eine neue Fakultät gibt, das Gesetz ändern. Das kann auch bis zu einem Jahr dauern. Falls die Änderung im Herbst 2022 angenommen wird, werden die neuen Fakultäten ab Februar 2023 zu besuchen sein. 

Ob es Platz für Medizin und Psychologie im Universitätsgebäude gibt und ob Marcel Schwerzmann Luzern als Student*innenstadt bezeichnen würde, kannst du dir im Podcast anhören:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?