Stooszyt

Käufliche Jungparteien?

08.11.2017

Das Referendum gegen das neue Geldspielgesetz ist lanciert. Drei Komitees sammeln Unterschriften, um das beschlossene Gesetz doch noch abzuwenden. Allen voran die Junge SVP, die Junge GLP und die Jungfreisinnigen.

Pikant: Ihr Komitee wird von ausländischen Internetpokerfirmen gesponsert. Bis zu drei Franken sollen pro Unterschrift in die Kasse des Komitees fliessen, berichtet eine Person aus dem Umfeld des Komitees, die nicht genannt werden will. Die Jungparteien sehen die Einmischung aus dem Ausland nicht als problematisch. Andere Unterstützer des Referendums kommen damit aber nicht klar und arbeiten nicht im überparteilichen Komitee mit. Wir haben mit den Vertretern gesprochen und sie auf die heikle Thematik angesprochen. Die Antworten hier im Podcast:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?