Stooszyt

Klimademo gegen Erdöltreffen

Die Ausgangslage.

20. bis 22. September:

Das Schlummberger Digital Forum 2022 findet im Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL) statt. Ein mega Event. Riesen aus der Tech- und Erdölbranche nehmen daran teil. Neue Abkommen werden an der Veranstaltung erschlossen. Wie kann der Ölkonzern effizienter gemacht werden? Solche Themen würden im Vordergrund stehen. 

Teilnehmende Unternehmen sind für 10% des weltweiten CO2 Ausstoss seit 1965 verantwortlich.

Warum wird das Treffen angezweifelt?

Im Forum sollen Tech- und Erdölbranche weiter zusammengebracht werden. Die Gefahr liegt darin, dass es hauptsächlich um einen Gewinn geht ($$). Solche Geschäfte führen zur weiteren Klimakatastrophe.

Das KKL behauptet, bei dem Treffen ginge es vor allem um Nachhaltigkeit und neue Technologien.

Die Gegenbewegung.

16. September:

Klimastreik Zentralschweiz sammelt Unterschriften. Der Event soll abgesagt werden. Die Petition gelingt nicht. Stadt Luzern erlaubt die Absage des Forums nicht.

21. September:

Um 17.30 startet die Demo am Europaplatz in Luzern gegen das Erdöl-Treffen. Es wird marschiert. Die Demonstration beginnt am frühen Abend und geht bis 20.00.

Welche Gedanken stecken hinter der ganzen Organisation? Wir vom Radio3FACH haben im Interview mit Adrian Muheim, vom Klimastreik Zentralschweiz, mehr erfahren dürfen.

Auf der Webseite der Klimastreik Zentralschweiz kannst du dir noch mehr Infos zu Events holen.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?