Stooszyt

Nabihah Iqbal repräsentiert südostasiatische Musikerinnen

28.09.2018

Sie hat einen Master in afrikanischer Geschichte, den schwarzen Gürtel im Karate, macht Musik seit dem sie klein ist, ist hübsch, intelligent, sympathisch und sehr sehr talentiert. Nabihah Iqba ist die Tochter pakistanischer Eltern, wuchs aber in der Musikstadt London auf.

Dort hat sie sich während längerer Zeit unter ihrem Pseudonym Throwing Shadows einen Namen in der Musikszene gemacht. Vor einem Jahr beschloss sie jedoch, ihre Musik unter ihrem echten Namen zu veröffentlichen. Sie sah es als Repräsentation südostasiatischer Musik an.

Heute tingelt sie mit ihrer Musik um die Welt. Während ihres Stopps in Luzern konnten wir mit ihr über Emotionen, ihr Album und darüber sprechen, wie sie 7 oder 8 Musikerinnen in einem ist.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?