Stooszyt

Lass Netflix in Ferien gehn

Wer kennt ihn nicht - den Tatort im Schweizer Fernsehen! Da denkt man sich schon manchmal, diese wunderschönen Städte besuchen zu gehen.

Genau das scheinen ziemlich viele Leute zu machen - vielleicht nicht mit dem Tatort oder mit Schweizer Städten, aber trotzdem mit vielen anderen Serien, die beispielsweise auf Netflix laufen.

Auf diese Städte herrscht oft ein riesen Ansturm, sobald sie als Schauplatz einer Fernsehserie dienen. 

Film-Tourismus

- So nennt man dieses Phänomen. Mittlerweile kann man an immer mehr Orten wieder uneingeschränkt einreisen. Das führte, nach langen zwei Jahren Pandemie, vor allem zum Drang, wieder andere Länder zu entdecken. Laut dem Streamingservice Tubi haben seit 2021 Amerikaner*innen 70% mehr Zeit vor dem Fernseher verbracht als das Jahr zuvor. 

Ein Land, welches sich auf einen Ansturm von Tourist*innen einstellt dieses Jahr, ist Südkorea. Während des Lockdowns im Herbst 2021 war der Hype um die Netflixserie "Squid Game" REAL. Aber damals konnten die grossen Fans der Serie Südkorea noch nicht besuchen, weil man nirgends einreisen konnte. Jetzt ist das Land wieder offen (für Geimpfte). Insbesondere Street Food Verkäufer*innen bereiten sich auf die Tourist*innen vor, welche wahrscheinlich vor allem die bekannten Süssigkeiten "Dalgona Candy" probieren wollen, die in der Serie vorkommen.

Zahlreiche andere Städte, welche in TV-Serien vorkommen, haben genau diesen Aufschwung bereits erlebt - namentlich Atlanta in den USA wegen "Stranger Things", oder London durch "Bridgerton". Beide dieser Städte haben sich voll in reingelehnt und bieten sogar Tours an, welche von den zugehörigen Serien leben. In der Bridgerton-Themed Tour gibt es sogar Bridgerton-Inspired Tee!

Dubrovnik, Kroatien

Der Einfluss von Serien auf den Tourismus eines Landes war in Dubrovnik extrem zu sehen. Die Hitserie "Game of Thrones" hat Kroatien 2015 sogar aus einer Rezession geholfen, da so viele Leute den Ort besuchen wollten, an dem "Game Of Thrones" spielt. Mittlerweile leidet das Land aber eher an dem Erfolg - zu viele Tourist*innen und ein überfülltes Land, wie es auch die UNESCO mitgeteilt hat. 

Und genau das ist in den meisten Fällen, in denen ein Land durch eine Fernsehserie an Beliebtheit gewinnt, das Hauptproblem. Ausserdem werden Mieten und Häuser teurer, sowie auch allgemeine Services. Dazu kommt auch, dass die betroffenen Länder der Gefahr ausgeliefert sind, ihre eigene Kultur und Identität zu verlieren - Menschen, die ein Ort nur besuchen, um die Ästhetik einer TV-Serie zu geniessen, haben oftmals wenig Interesse an der lokalen Kultur, wie es auch in eine Studie der Universität Wien gezeigt hat.

Über das Thema haben wir noch mehr gesprochen - das kannst du dir hier in voller Länge anhören:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?