Stooszyt

Sims - Mehr als nur ein Game

Die zirka 20 Jahre alte Videospielreihe "The Sims" hat auch heute noch zahlreiche Fans. Obwohl das Lebenssimulatorspiel in den letzten 20 Jahren sehr viel Freude in die Welt gebracht hat, ist es aus einem sehr traurigen Grund entstanden. Nämlich kam Will Wright, dem Kopf hinter dem ersten Sims-Game, die Idee für das Spiel, als er nach einem Hausbrand sein eigenes Leben neu gestalten musste. Er versteht aber das Spiel aber nicht nur als einen federleichten Lebenssimulator, sondern auch als eine Satire der amerikanischen Konsumgesellschaft.

Für den vierten Teil der Sims-Reihe, wurde ein Original-Soundtrack aufgenommen, auf welchem bekannte Indie-Acts wie "Car Seat Headrest" oder "Snail Mail" zu hören sind. Die Songs wurden dabei auf Simlisch, der eigens für die Videospielreihe entwickelten fiktive Sprache, gesungen. Simlisch ist eine von den jeweiligen Synchronsprecher*innen improvisierte Lautsprache mit denen die Sims-Charaktere an Stimme gewinnen. Dabei gibt es nur eine Hand voll Wörter, welche in allen Sims-Games die gleiche Bedeutung haben: Ja heisst "yeps", nein heisst "neeb" und hallo heisst "susu".


Der ganze Beitrag findest du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?