Stooszyt

Verhandlungsstopp bei Erasmus+

06.02.2017

Eine Vollmitgliedschaft bei Erasmus+ bleibt - nach dem Volksentscheid zur Masseneinwanderungsinitiative im Jahr 2014 - für die Schweiz weiterhin ein Traum. Am Wochenende wurde bekannt, dass der Bund die Verhandlungen mit der EU nicht weiterführen wolle und somit das jetztige Provisorium wohl auch über das Jahr 2017 gelten wird. Der Wiederstand lies nicht lange auf sich warten. Unter anderem der  Verband der Schweizer Studierendenschaften äusserte sich umgehend und verlangt vom Bund eine sofortige Wiederaufnahme der Gespräche. In der Stooszyt sprachen wir mit dessen Co-Präsident Josef Stocker:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?