infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere



blog (3896) Samschtig-Jatz (31)
Playlist

12:45JW Ridley: Blitz
12:39Meridian Brothers: Guaracha UFO (D
12:33Machinedrum: U Betta
12:29Andrea Laszlo De Simone: La guerra dei b
12:23Bones & Beeker: World Behind
12:19Skip Spence: Little Hands
12:15Michael Nau: I Root
12:11Eaux: Sleeper
12:08Bernache: Your Name
12:03Toro y Moi: Girl Like You

Ganze Playlist   Tinnitus
12:00
12:47
13:30

17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 21:00
Gaffa
21:00 - 24:00
Stromstoss

Stream Online   Via ITunes
Mullbau-Festival 2017

screen-shot-2017-03-04-at-13-30-03

Seit gut 10 Jahren existiert im Luzernischen Reussbühl der kleine Veranstaltungsort “Mullbau“. Fast wöchentlich finden dort Konzerte – meist im Bereich des Jazz – und andere Veranstaltungen statt.

Seit einigen Jahren organisiert das Team rund um den Mullbau das Mullbau-Festival, wo Künstlerinnen und Künstler der lokalen Szene, wie auch aus dem Ausland aufeinander treffen. Man könnte das Festival fast als Impro-Festival einordnen. Vor allem, wenn man auf den gestrigen Freitagabend zurückschaut: Eigentlich war vorgesehen, dass sich die drei Musiker Urban Mäder (pno), Vincent Glanzmann (dr) und Pablo Vögtli (rap) auf der Bühne kennenlernen und dann gemeinsam improvisieren. Vögtli musste den Termin jedoch kurzfristig absagen. Deshalb wurde nach Ersatz gesucht und man wurde fündig: Michael Fehr sagte zu, Vögtli zu ersetzen. Jedoch nicht definitiv, da auch er eventuell verhindert sei. Deshalb suchte das Festival-OK nach weiterem Backup. Max Christian Graeff sagte zu, einfach mal vorbei zu kommen, den Abend zu geniessen und dann, je nach Situation einzuspringen, falls Glanzmann und Mäder alleine auf der Bühne stünden (bzw. sässen). Und so kam es auch, dass Graeff schlussendlich mit eigenen Texten und Geschichten gemeinsam mit Drums und Piano auf der Bühne stand und Teil des gelungenen Impro-Trios wurde.

Weitere Anekdoten, Impressionen und Sounds vom Mullbau Festival gibt’s hier im Interview mit Nick Mäder und Nils Fischer zum Nachhören:

Gespielte Tracks vom 4.3.2017:

• Tok Tok Tok: As One
• Eva Kess Group: Fünf Take 2
• Eva Kess Group: Flying Curly
• Eva Kess Group: Lonely Country
• Bremer/McCoy: Forsvinder
• Tigran Hamasyan: A Crane Came From Van
• Tigran Hamasyan, Arve Henriksen, Eivind Aarset, Ja: Traces II
• Eivind Aarset & Jan Bang: Surrender
• Erik Deutsch: Outlaw Boogie
• Hans Peter Pfammatter: Gang Ster Di Lemma
• The Tony Williams Lifetime: There Comes A Time
• Charles Mingus: Goodbye Pork Pie Hat
• Joni Mitchell: Goodbye Pork Pie Hat
• BADBADNOTGOOD: Time Moves Slow (feat. Samuel T. Herring)
• Christoph Stiefel: Attitudes


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 × neun =

Verwandte Posts
Stromstoss Rey & Kjavik mit seinem neuen Album “Rkadash“
14.07.2017 – Der Frankfurter DJ & House-Producer Rey & Kjavik veröffentlicht sein Debut Album "Rkadash" am 07.07.2017 auf Katermukke. Einige Jahre lang wussten nur Besucher seines Live-Acts, dass es sich bei Rey & Kjavik nicht etwa um ein isländisches Duo, sondern um einen Solokünstler handelt

 
blog Freie Stelle – Spielgruppe
14.07.2017 – Bei Radio 3FACH wird eine Stelle frei. Bewerbe dich bis am 13. August für das Digital & Gaming Special "Spielgruppe". Moderation/Redaktion Spielgruppe Die Special Interest Sendung "Spielgruppe" berichtet über alles rund um Games, Apps, Technologien, Digitales und Internettrends. W

Sprechstunde Spaziergang durch die Innerschweiz
11.07.2017 – Robert Zünd war einer der grossen Innerschweizer Künstler am Ende des 19. Jahrhunderts. Seine Gemälde zeigen Innerschweizer Landschaften und stellen durch ihr Detailreichtum eine Tiefe für den Betrachter her. Vor gut 13 Jahren hatte das Kunstmuseum Luzern das letzte Mal eine Robert Zünd Au

Sprechstunde Wenn es sich bewegt: Trickfilmatelier
07.07.2017 – "S esch emmer en magische Momänt, wemmer gsed, dass es sech bewegt" - sagt Irmgard Walthert, Stopmotion Animatorin beim Trickfilmatelier an der Industriestrasse. Zwölf Filmemacherinnen und Filmemacher treffen sich dort, zeichnen, basteln, bauen und erstellen Trickfilme. Eine Auswahl von ihren

Stooszyt Irie Revoltes sagen uns Tschüss
05.07.2017 – 18 Jahre lang haben sie Musik gemacht und sich an fast jeder linken Demo musikalisch verewigt. Die einzige Band, die derart deutlich Stellung bezieht und aktivistische Texte singt. Ende Jahr ist aber Schluss, das Baby Irie Revoltés wird 18 Jahre alt und erwachsen - es ist Zeit, loszulassen.

Stooszyt Gletschergarten wandert in den Fels
05.07.2017 – Das Gletschergarten-Museum ist einzigartig. Nirgends sonst gibt es solche Gletschertöpfe wie hier in Luzern. Das Museum aber blieb lange Jahre gleich und ist etwas in die Jahre gekommen. Höchste Zeit darum, den Gletschergarten aufzumotzen. Deshalb ist das "Projekt Fels" in der Pipeline.

 
blog weiteres experiment – Mix Nummer 73
04.07.2017 – Mix Nummer 73 vom Hallo Echo Podcast stand ebenfalls im Zeichen der Pussy Power Week. So stammt die für den Mix verwendete Musik ausschliesslich von Frauen. Im Zentrum steht dabei die Luzernerin Martina Lussi. Sie ist als Künstlerin aktiv und realisierte verschiedene Installationen und Perfor

 
blog roskilde – Festival mit Anspruch
04.07.2017 – (Bild: © JDUBOiS) Roskilde, eine beschauliche Stadt etwa 30km westlich von Kopenhagen verwandelt sich jedes Jahr in eine Fest-Stadt. Während rund einer Woche leben nicht wie sonst 50 Tausend Menschen in Roskilde, sondern es kommen 130'000 weitere temporär hinzu. An den Tagen des Roskilde F

Back to Top