AUX

Durch Imitation zur Individualität

Die aktuelle Single "Portraits" von Rolf Laureijs alias Frederik hat international die Runde gemacht. Erschienen ist sie auf dem Kopenhagener Label "Visage", wo am 26. März sein Album erscheinen wird. Und Laureijs' Jugendhelden Slowdive haben die Single mit ihren 78'000 Followers auf Instagram geteilt. "Ich kann mir nicht genau erklären, wie das passiert ist," sagt Laureijs, immer noch etwas ungläubig. Slowdive gehört zu jenen Bands, die Laureijs' Musik geprägt haben. Ob in der Band Wavering Hands, im Duo mit Belia Winnewisser als A=f/m, oder solo. Für "AUX" stellt Laureijs 25 Musiker*innen vor, von denen er gerne etwas abschaut.

Recherchearbeit

Rolf Laureijs hört oft und gerne Musik. Besonders, wenn er an seiner eigenen arbeitet. "Das ist Recherchearbeit," so der Willisauer. Bis heute spielt die Imitation anderer Musik eine grosse Rolle im Prozess: In der Rekreation von berührenden Momenten entsteht dann das Individuelle. "Wenn man es einfach spürt," so Rolf Laureijs. Angefangen hat alles als Bube mit einem billigen Musikprogramm: dem Magix Music Maker Hip Hop Edition, wo man aus Loops einen eigenen Track basteln kann. Mit der Zeit hat sich Rolf Laureijs Wissen in der Software FL Studio angeeignet, verschiedene elektronische Genres ausprobiert, oder mit der Gitarre Songs nachgespielt.

Der gute Musikgeschmack hat sich schon immer parallel zum eigenen Musikmachen entwickelt. Mit der Mutter hörte er Talk Talk im Auto, mit Willisauer Musikkolleg*innen wie Christoph Barmettler kam es schnell zum Austausch über Produktion und Geschmack. Die Songs und Künstler*innen, die Rolf Laureijs bis heute begleiten, hat er zu AUX mitgebracht. 

Welche Sounds ihn aktuell berühren, und ob er als Künstler auf einem Kopenhagener Label zur skandinavischen Musikszene gehört, erzählt Rolf Laureijs alias Frederik im Podcast.

Playlist

Talk Talk - I Believe in You

Sebastien Tellier - La Ritournelle (Radio Edit)

Joy Division - No Love Lost

Velvet Underground - Venus In Furs

Hospitality - Last Words

Slowdive - Crazy for You

Dirty Beaches - Casino Lisboa

Kurt Vile - Smoke Ring for My Halo

My Bloody Valentine - Only Tomorrow

Yves Tumor - Lifetime

Dean Blunt - Punk

Raime - Dead Heat

Broken Social Scene - Anthems For A Seventeen-Year Old Girl

Women - Locust Valley

Grouper - Heavy Water / I'd Rather Be Sleeping

Inc. - Our Time

HTRK - Synthetik

Lust For Youth - Running

Teho Teardo & Blixa Bargeld - The Beast

Joanne Robertson - Halls

The Magnetic Fields - Epitaph for My Heart

Levin Goes Lightly - Nichts ändern

Antonio Williams / Kerry McCoy - Changes

First Flush - Noget Andet


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?