AUX

AUX mit Gini Jungi

Blick nennt Gini Jungi schon "den neuen Star am Schweizer Rock-Himmel". Tatsächlich genoss ihre Band Annie Taylor in den vergangenen Monaten nationale Aufmerksamkeit.

Was 2016 in einer lauten WG-Stube als Jam startete, ist heute eine Band, die dieses Jahr knapp den Sieg eines Betonklotzes an den Swiss Music Awards verpasste. Die Nomination in der Kategorie Best Talent sei der Moment gewesen, an dem Gini Jungi merkte, dass es bergauf geht mit ihrer Band, meint die Gitarristin und Sängerin von Annie Taylor in der neusten Ausgabe von AUX. Dass es überhaupt so weit gekommen ist, verdankt Annie Taylor ursprünglich einer anderen Band. Gini Jungi hat sich nämlich zum Ziel gesetzt, einmal als Support Act einer bestimmten Band aufzutreten. Welche es ist, hörst du unten im Podcast. 

Annie Taylor macht fuzzigen Rock, der sich irgendwo zwischen Grunge, Psychedelic und Southern Rock, Garage und etwas Pop bewegt.



Von Kelly Family, über Alicia Key bis Wolf Alice

Als Kind mochte Gini Jungi die Kelly Family - die erste CD, welche die Zürcherin geschenkt bekam, war eine der deutschen Kultfamilie. Die erste CD, die sie sich aber selber wünschte, war von Sum 41. Ihren eigenen Musikgeschmack entwickelte sie dann in der ersten oder zweiten Sek, meint Gini, als sie Kurt Cobain, Nirvana und Grunge entdeckte. Grunge begleitet Gini noch heute, wie man merkt, wenn man sich durch die Playlist hört, die sie für den AUX mitbrachte. Viele der Songs auf der Liste haben gewisse Parallelen mit Annie Taylor: viele Gitarren und viele Frauen sind auf der Playlist.

Besonders viel Liebe kriegt Wolf Alice von Gini. Beide Alben der britischen Alternative Rock Band brachte sie als ihre Lieblingsalben mit und auch ihr absoluter Lieblingssong ist von Wolf Alice - Your Loves Whore. Seitdem das Lied 2015 veröffentlicht wurde, hält er sich auf der Spitzenposition Ginis Top-Songs. 

Der Song auf der Liste, der am meisten aus dem üblichen Schema fällt, ist Alicia Keys' Illusion Of Bliss. Wieso er auf Gini Jungis Playlist ist, welche Songs beim Spiel Hot Or Not nicht so gut abschneiden und welche Musik sie noch heute mit ihrem Vater jammt, hörst du hier im ganzen Podcast.


Playlist

Amyl and The Sniffers – I'm Not A Loser

Ringo Deathstarr – Guilt

Oasis – Columbia

Moon Duo – Creepin'

Bleached – Looking for A Fight

Khruangbin - Evan Finds the Third Room

TOPS – Outise

Fleetwood Mac – Rhiannon

Warpaint – Composure

Wolf Alice – Yuk Foo

Wolf Alice – Your Loves Whore

Fuzz – What’s in My head?

Uncle Acid & The Dead Beats – I See Through You

Alicia Keys – Illusion of Bliss

Death Valley Girls – I’m a Man Too

Soccer Mommy – Your Dog

Colornoise – Amalie

U.S. Girls – 4 American Dollars

Unknown Mortal Orchestra – Necessary Evil

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?