Groove Infection

Dub only! von Dub-Oldies

Für Hörer*innen der Groove Infection ist Dub keine Neuheit. Die Vergangenheit zeigt dass unsere Groovi Moderatorin, Anja, eine richtige Schwäche für Dub hat. Tatsächlich ist sie die selbst ernannte "Dub Queen".

Nun ist es so, dass Anja, diese Sendung aussetzen musste. An ihrer Stelle kam also Edi ins Spiel. Edi ist ein Moderator, der gerne neues kennenlernt und freute sich sehr mit mir diese Sendung zu machen. Somit entstand ein lustiges, wie auch erklärendes Gespräch rund um Dub und karibischer Musik im Allgemeinen. Wie fühlt sich Dub an und wie ist es einzuordnen, musikalisch, wie auch geografisch und historisch? Ein spannender Einblick für die Hörer*innen, mit Edi und mir durch die neuen Dub-Alben hindurch zu wandern.

DUB ONLY

Official Staff & The Scientist mit dem Album In A Dub Trap eröffneten diese Dub Only Sendung. Ganze 40 Minuten Duberlebniss. Das Album ist ein Dubmix von "Rat  Trap", ein Projekt von Cedric Myton. Die eher langsamen Roots Reggae Riddims sind wie für ein Dubmix gemacht. Beide Projekte sind durch Official Staff verwirklicht worden. Sie sind eine französiche Backing Band, welche sich für Cerdic Myton anboten. Mit seinem 47er Jahrgang ist Cerdic Myton ein richtiger Oldie. Nach über 50 Jahren Musik ist Rat Trap das erste richtige Soloprojekt von ihm. The Scientist zum anderen ist seit den 80ern bekannt für seinen Dub. Er ist ein Kingston, Jamaica Original Produzent und Audio Ingenieur.

Paolo Dubfiles Baldini & Al Brown haben ebenfalls ein Dub Album herausgegeben. Dubcuts heisst das Ganze. Ja, Dub only von Dub-Oldies. Al Brown ist mit seinem 34er Jahrgang sogar noch älter als Cedric Myton. Mit seinem Song "Aint No Love" geniesst er weltweite Bekannheit und hat noch nicht genug von der Musik. Seit über 60 Jahren in der Szene unterwegs und immernoch hungrig nach mehr.

Unser Fazit was, die Oldies haben es immernoch drauf. In A Dub Trap, fühlte sich wie eine geführte Reise an. Man ist darin gefangen und das bis zum letzten Track Trumpet Dub Sound, welcher sich richtig befreiend anfühlt.
Dubcuts glänzte im direkten Album-Vergleich mit vielen spielerischen Elementen und brachte insgesamt ein spannenderes Hörerlebnis. Edi und ich, Lovis, waren uns da, trotz verscheidener musikalischen Backgrounds, sicher. Groove Infection X Edi empfehlen dir: Paolo Dubfiles Baldini & Al Brown's Dubcuts in voller Länge reinzuziehen.


Was du dir auch in voller Länge reinziehen darfst, kannst und vielleicht auch solltest - die ganze Sendung hier als Podcast <3

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?