Sprechstunde

Wie gespalten ist die Schweiz?

Wenn man einen Blick auf die aktuellen Schlagzeilen wirft, bekommt man das Gefühl, die Schweiz sei zutiefst gespalten. Riesige Gräben durchziehen das Land - unter anderem auch wegen der Corona-Pandemie. Was man gegen diese Spaltung unternehmen kann, hat die Ökonomin Monika Bütler in ihrer Predigt in der Peterskapelle in Luzern erzählt. 

Tiefe Gräben durchziehen das Land - was nun?

Monika Bütler ist DIE Schweizer Ökonomin. Sie hat in den vergangenen Jahren nicht nur zahlreiche Auszeichnungen für ihre Forschung und Engagements bekommen, sie war auch schon an zahlreichen Schweizer Universitäten als Professorin tätig und bis vor Kurzem war sie auch Mitglied in der Schweizer Covid-19 Task Force. 

Stadt-Land-Graben, Rösti-Graben, Jung-Alt-Graben, Vegan-Fleisch-Graben. In den letzten Monaten hat sich zusätzlich noch der Corona-Graben geöffnet. Vieles deutet darauf hin, dass unser Land tief gespalten ist. In den vergangenen Jahren hat sich Monika Bütler zahlreiche Gedanken zu all diesen Gräben und zum Zustand unserer Gesellschaft gemacht. Ihre Prognosen sind zwar düster, doch sie sieht auch Möglichkeiten, um die aktuellen und zukünftigen Differenzen zu überwinden. 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Die Predigt hat Monika Bütler diese Möglichkeiten zur Überwindung der Gräben aufgezeigt. Möglichkeiten, die auch Du und ich wahrnehmen können: 

In "Die Predigt" kommen einmal im Monat Persönlichkeiten aus Politik, Literatur, und Wissenschaft zu Wort. Die Veranstaltung findet jeweils am Sonntagvormittag statt. Die Predigten lassen sich jeweils ab dem darauffolgenden Donnerstag hier nachhören. Alle Infos zur Veranstaltungsreihe gibt es hier. Die nächste Predigt findet am 26. September in der Peterskapelle mit dem Musiker Michael Egger (Jeans for Jesus) und der Musiker Martina Lussi statt, Infos und Tickets gibt es hier.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?