Sprechstunde

Kunst in der Idylle

19.10.2019

Die Gemeinde Meggen verfügt über viele lauschige Plätze. An einem davon lässt sich nebst der Aussicht auf Berge und See auch zeitgenössische Kunst geniessen. Der "Benzeholz Raum für zeitgenössische Kunst" bietet seit 30 Jahren eine Plattform für junge Künstler*innen. Die Gemeinde Meggen fördert junge Kunst aktiv und direkt: Die Kuratorin Annamira Jochim ist von der Gemeinde angestellt, welche auch das Budget bereitstellt.

Es sei zwar nicht viel, sagt die Kuratorin, aber es trägt zur Förderung Zentralschweizer Kunst bei - ein Ziel, das die Gemeinde mit dem Kunstraum verfolgt.

Auch in der aktuellen Ausstellung "Wavering Grounds" bekommen lokale junge Künstlerinnen eine Plattform. Klarissa Flückiger, Fabienne Immoos und Linda Luv haben alle vor kurzem einen Abschluss an der HSLU Design & Kunst erworben. Jetzt sind im Benzeholz die eigens geschaffenen Objekte und Installationen zum Thema "Raum" zu sehen. Vier weitere Künstler*innen stellen im Kunstpavillon im Säli aus. Verantwortlich für diese Parallelausstellung ist das Kollektiv "PTTH://".

Warum die Zusammenarbeit mit dem Off-Space "PTTH://" für den Megger Kunstraum "Benzeholz" so wichtig ist und ob die Ausstellung mit so vielen Künstler*innen "verthebt", gibt es im Podcast zu hören:

Bilder: ©Ralph Kuehne

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?