Sprechstunde

Theater Tropfstei - Klein aber oho in Ruswil!

25.10.2018

Angefangen hat alles vor rund 40 Jahren mit einem freistehenden Keller, einer Handvoll Menschen aus Ruswil und dem grossen Willen ein Kulturlokal auf dem Land zu schaffen. Gesagt, getan wurde daraus der "Tropfstei Chäller". Mittlerweile sind einige Jahre, ein Umzug und ein Namenswechsel vergangen. Der Tropfstei begrüsst bis heute ein breites Publikum in Ruswil, welches schon längst auch extra aus der Stadt anreist, um das kleine aber feine Kleinkunst Programm zu geniessen. Die Co-Leiterin Daniela Erni-Bachmann hat der Sprechstunde erzählt wie aus einem links-alternativen Lokal, welches anfangs sogar von der konservativen Bevölkerung gemieden wurde, ein kleines aber etabliertes Kulturhaus für Ruswil und die Stadt Luzern geworden ist.

Besonders die Eigenproduktionen vom Tropfstei haben es einem breiten Publikum angetan. An diesem Samstag (27.10.2018) geht mit dem Stück "Veronika beschliesst zu sterben" die Eigenproduktion in eine weitere Runde. Die Geschichte hinter dem Stück stammt ursprünglich aus dem gleichnamigen Roman von Paulo Coelho. Böse gesagt bietet dieser meist Strandlektüre fürs anspruchsvolle Publikum: Einigermassen spannend aber nicht gerade life-changing. Robin Andermatt hat sich mit seiner Theatercrew auf dieses Buch gestürzt und ein philosophisches Stück kreiert, welches auch ohne Kant Studium zugänglich ist. Wie ein beinahe Selbstmord Veronikas Leben auf den Kopf stellt und was du daraus für dich gewinnen kannst, hat Robin der Sprechstunde im Interview erzählt.

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?