Sprechstunde

Was macht eine Frau glücklich?

28.06.2018

"Oh, Olga, was läuft in Berlin bloss falsch, dass ihr dort keine Kinder gebären wollt?" 20 Jahre nachdem sie nach Berlin ausgewandert ist, besucht Filmregisseurin Olga Delane ihre Verwandten in Sibirien. Dort trifft sie auf klare Rollenverteilungen von Mann und Frau, auf traditionelle Ansichten der Dorfbewohner und kritische Kommentare gegenüber ihrem westlichen Lebensstil. Abstrakte Begriffe wie Liebe, Freiheit oder Emanzipation scheinen ihre Verwandten nicht zu beschäftigen. Doch je mehr sich Olga Delane in das Dorfleben ihrer Verwandten eingibt, desto mehr erkennt sie, dass dieser pragmatische Bund auch seine Qualität hat - sie spürt eine demütige Liebe, welche sie berührt.

Mit ihrem Dokumentarfilm "Liebe auf sibirisch" ist Olga Delane ein humorvoller Film (mit wunderschönen Aufnahmen!) gelungen, der unverfälschte Einblicke in das (Liebes-) Leben eines sibirischen Dorfes gibt.

"Liebe auf sibirisch" kannst du ab sofort im stattkino sehen.

Bild: filmstarts.de

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?