Stooszyt

Isolation Art Project - die Soforthilfe für Tätowierer*innen

27.03.2020

Tätowiererinnen in der Schweiz dürfen derzeit wegen der Massnahmen des Bundesrates gegen das Coronavirus keine Haut mit Tinte verzieren. Die selbstständigen Künstlerinnen spüren das vor allem am fehlenden Lohn.

Deswegen formierte sich eine Hilfsgruppe; das Isolation Art Project versucht nun, die Community zu unterstützen - derzeit noch auf Instagram, bald soll aus den Kunstwerken, die in der Isolation erschaffen wurden, aber auch ein Buch und eine Ausstellung entstehen. Ein solches Projekt hat man noch selten gesehen - innert wenigen Tagen schlossen sich Tattoo Artists aus der ganzen Schweiz zusammen und unterstützen sich gegenseitig. ist selbstständigerwerbender Tätowierer aus Zürich. Er ist einer der Initiatoren und Projektleiter des Isolation Art Projects. Er hat uns erzählt, wie das Isolation Art Project funktioniert und weswegen die Situation für Tattoo Artists so prekär ist.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?