Stooszyt

Projekt SERO: Wie hilft man einer suizidgefährdeten Person?

Am 10. September 2022 ist der Welttag der Suizidprävention. Ein sehr wichtiges Thema worüber man reden sollte. Am Bahnhof fand heute das Projekt SERO statt. Luca und ich waren dabei um dir einen Einblick zu geben. Wir haben zusammen mit Michael Durrer, Projektleiter von SERO, geredet. 

"Suizid kann jeden treffen"

Das Thema Suizid wird häufig als Taboo angesehen. Deswegen ist es umso wichtiger darüber offen und direkt zu reden. Was kann man machen wenn jemand vom Freundeskreis/Familie eine Krise hat? Wie weiss man ob jemand Hilfe braucht? Diese Fragen und viele andere haben wir uns auch gestellt. Das Ziel von SERO ist Suizide und Suizidversuche zu reduzieren. SERO hat zum Thema Suizid ein Erste-Hilfe Kurs. Weitere Informationen zum Kurs findest du hier.

Im heutigen Beitrag haben wir nicht nur über das Projekt SERO geredet. Das Thema Suizid kommt in verschiedenen Formen vor. Eine Form wo rechtberühmt ist, ist mit der Musik. Viele verschiedene Artists haben Songs zum Thema Suizid geschrieben. Sie reden dort von ihren Gefühlen aber auch wie es ist jemanden zu Suizid zu verlieren. Ein ganz berühmtes Lied ist Numb von Linkin Park. 

Den ganzen Beitrag zum Thema Suizid findest du hier:

Suizid Hotline für Erwachsene: 143

Suizid Hotline für Kinder und Jugendliche: 147



Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?