Intravinyl

OutKast: Rap aus Atlanta

Bekannt für ihr geniales Wortspiel und funky Hooks hat das Rap-Duo OutKast massgeblich zum Erfolg des Südstaaten Hip-Hop beigetragen. 

Andre Benjamin alias Andre3000 und Antwan Patton aka. Big Boi haben sich im Jahr 1992 zu OutKast zusammengeschlossen. Als die beiden ihr Talent bei Rap Battles in der Cafeteria ihrer High School erstmals unter Beweis stellten, war das Duo noch minderjährig. 



Das zweite Studioalbum von OutKast trägt den Namen ATLiens. Der Titel des Albums setzt sich aus der Abkürzung ihrer Heimatstadt Atlanta (ATL) und dem Wort Alien zusammen. Aliens steht für die Isolation, welche viele Rapper aus den Südstaaten verspürten. Zu dieser Zeit kam erfolgreicher US-Rap nämlich von einer der beiden Küsten und nicht aus dem Süden. Andererseits ist das Wort Aliens aber auch eine Anspielung auf den abgespaceden Sound, welcher das Duo zu besagter Zeit produzierte. 




Mit dem dritten Studioalbum "Aquemini" hat OutKast einen eigenen Stil entwickelt. Das Album borgt sich musikalische Bausteine aus dem DAB und dem Psychedelic Rock. Das Erfolgsrezept ist damit aber noch nicht vollständig. Für Südstaatenrap ganz typisch sind die Gospelelemente, welche auf dem Album Aquemini zu hören sind.




Zwei Stunden lang Hörperlen von OutKast. Die ganze Sendung gibts hier:


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?