Sphaíra

Glitterbeat - Ein Label, das glänzt

Glitterbeat ist ein Label mit Sitz in Deutschland, gegründet vom Produzenten Chris Eckmann. Unter Glitterbeat wird Musik aus der ganzen Welt publiziert. Darunter auch Künstler*innen, die zuvor vor allem lokal bekannt waren und Musik für ihr nahes Umfeld produzierten. 

In dieser Stunde durchstöbern wir die Musik einiger Künstler*innen, die bei Glitterbeat unter Vertrag sind und gehen dabei auf die Geschichte und das Vorhaben des Labels ein. 

Hier kannst du die Sendung als Podcast nachhören:

Als Chris Eckmann im Jahr 2013 als Musiker und Produzent in Mali war, traf er auf die Band Tamikrest, die ihn begeisterte. Er vermittelte sie einem Label, das er kurz darauf übernehmen konnte und es Glitterbeat nannte. Mittlerweile sind gegen Hundert internationale Künstler*innen da vertreten. 

Glitterbeat sucht Musik vor allem ausserhalb westeuropäischer Grossstädte


Glitterbeat veröffentlicht beispielsweise die Musik der Master Musicians of Jajouka, eine Gruppe aus Jajouka, einem Dorf in Marokko. The Master Musicians of Jajouka bestand einst aus mehr als 50 Personen, bis sich davon eine siebenköpfige Gruppe, um den Musiker Bachir Attar herum, abspaltete. Es werden verschiedene Trommeln, Flöten und Saiteninstrumente gespielt die sich zu einem mystisch-tranceartigen Sound zusammenfügen. 

Yanna Momina ist ebenfalls bei Glitterbeat vertreten. Die über siebzigjährige Künstlerin arbeitet in gewisser Weise sehr nah am Körper. Ihre Musik beinhaltet klatschen, stampfen, schreien, lachen und sprechen, so, dass es einem an den Alltag erinnert. Die Aufnahmen sind jeweils live und unbearbeitet, dies ist sehr stark zu hören. Es wirkt sehr ehrlich, was Yanna Momina macht.

Darüberhinaus beinhaltet Glitterbeat ein unter-Label mit dem Namen tak:til, welches noch etwas spezifischer innerhalb der Suche vorgeht:

“Wir sind auf der Suche nach Künstler*innen, die in ihrer Instrumentalmusik eine Art Beziehung zu traditioneller Musik, zu ethnischer Musik haben und gleichzeitig etwas sehr Modernes entwickeln.” Chris Eckmann

Bei tak:til unter Vertrag ist beispielsweise die Band Širom, ein slovenisches Instrumental-Trio, welches sich stark an Folklore orientiert. Jedes Bandmitglied spielt mehrere, zum Teil auch handgemachte Instrumente.

Playlist

Tamikrest - Toumast Anlet

The Master Musicians of Jajouka - Bughudia

Širom - I unveal a peppercorn to see it vanish

dal:um - The collapsing Time

Park Jiha - Nightfall Dancer

Avalanche Kaito - Douaga

Yanna Momina - The Donkey doesn't listen


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?