Stooszyt

Wäre ich ready für ein Kind? Juan hat es getestet

12.05.2020

Am Muttertag hast du dir diese Frage vielleicht au schon gestellt: Wie wäre es, wenn ich JETZT ein Kind hätte. Wäre ich ready für ein Kind? Wir haben das diese Woche getestet. Juan hat dafür ein Real Care Baby bei sich aufgenommen. Doch was ist ein Real Care Baby?

Ein Real Care Baby ist ein computergestützter Simulator oder besser gesagt: ein Simulationsbaby. Das Simulationsbaby kann weinen, man muss die Windeln wechseln, das Baby "schöppele" und viel Liebe geben.

Unser Simulationsbaby "Alessia" lieferte uns SToRCH+. Dies ist ein simulationsbasiertes Bildungsprogramm für junge Menschen ab ca. 14 Jahren. Während mehrerer Tage versorgen die Teilnehmenden das Real Care Baby. Das Ziel des Simulationstrainings ist es, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen, Durchhaltevermögen, sowie die Frustrationstoleranz aufzubauen und einen realistischen Einblick in das "Eltern-Sein" zu erhalten.

Das + im Programmnamen steht für die besondere Berücksichtigung der Bedürfnisse von Menschen mit Lernbeeinträchtigungen. Im Gespräch mit Mitarbeiterin Anja Sommermatter hat sie jedoch erklärt, welche Zielgruppen sie anpeilen, wie du zu einem Real Care Baby kommen kannst und was im Vorhinein zu beachten ist. Das alles erfährst du im Beitrag:

Juan hat zwei Tage und eine Nacht ein Simulationsbaby aufgenommen und sie Alessia getauft. Wie sich Juan geschlagen hat, erfährst du im Video:

Ein Kind bedeutet verdammt viel Arbeit. Es braucht extrem viel Geduld und Energie. Dies hat Juan diese Woche am eigenen Leib erfahren. Deshalb: Respekt an alle Eltern, die sich um ihre Kinder/ihr Kind kümmern. UND AN ALLE MAMIS: Alles Liebe zum Muttertag.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?