3FACH macht ein Album

Eine Band allein macht noch kein Konzert

Wenn man an Konzerte oder Festivals geht, stehen vor allem die Künstler*innen im Mittelpunkt. Damit diese aber überhaupt den Weg zu grossen Live-Auftritten finden, braucht es weitere Akteure und Drahtzieherinnen, die sich mit Planung und Management auskennen. Und genau an dieser Schnittstelle kommen Personen wie Nicole Roten von Moonstruck Artist Services zum Zug.

Das Artist-Management ist die erste Beratungsstelle für Künstler*innen

In erster Linie sind Artist-Manger*innen das Business-Management einer Band. Sie versuchen ihren Bands Live-Auftritte zu verschaffen, ihnen bei Promotionen und dem öffentlichen Auftritt - etwa auf Social-Media - behilflich zu sein. Dabei diktieren sie aber nicht vor, was zu tun ist: Die Künstler*innen müssen nämlich immer mit den Entscheidungen einverstanden sein, meint Nicole Roten. Wenn eine Band nicht mitziehe, würde es auch keinen Sinn machen jenen bestimmten Schritt zu gehen, weil so unter anderem ein Stück Authentizität seitens der Band abhanden käme.

In der Musikbranche sind in beinahe allen Bereichen cis Männer noch in der Mehrzahl

Obwohl Organisationen wie die Koordinationsstelle Helvetiarockt mit Projekten und neuen Plattformen genderausgeglichene Räume auf der Bühne wie auch Backstage schaffen wollen, ist die Musikbranche immer noch von cis Männern dominiert. Nicole Roten erzählt im Interview, wohin die Entwicklung geht und an welchen Stellen es hapert.

Alles hierzu und noch mehr kannst du im Podcast nachhören. 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?