Gaffa

Seit dem 19. November ist er "Zrugg"

Im Massstab des Eiffelturms wäre es ein Burj Khalifa. Leicht schmunzelnd kommt ihm der Name von dem Gebäude in den Vereinigten Arabischen Emirate über die Lippen. Um in der Bildsprache zu bleiben, hat sich einiges verändert zum vorhergegangenen Album. Die Band ist zu einem gewissen Punkt weg und Weibello hat mit Produzenten gearbeitet. Dazu kommt, dass er sich für "Sturm und Gsang" ein paar Schreiner, Sanitäre und Maler dazu geholt hat. So, dass er das Gebäude nicht ganz alleine Bauen musste.

Leider ist seine Musik Nachhaltig

Wie damals in Zeiten von Sturm und Drang bleiben die Themen zu einem gewissen Grad gleich. Es werden festgesessene Wertvorstellungen oder Rollenbilder angeprangert. Aber nicht nur das, auch der Sturm im Inneren des Musikers haben ihm die Namensfindung leichter gemacht. 


Vieles, was man zur Musik sagen, fragen, hören, wissen will, kann man im Interview mit dem Zuger Rapper Nachhören.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?