Groove Infection

Tun it Up Live! Rauchen (mit) GanjaMan und reden über die Welt

05.02.2019

Letzten Freitag fand in der Industrie 45 in Zug das Tun it Up Live statt. Das Line-Up war vielversprechend und Versprechungen wurden gehalten. Als erstes lieferte der Schweizer Hawk Stone a.k.a. Tomahawk sein Rap/Reggae Set ab. Der nächste on Stage war der Soca-Künstler Scrappy und als letztes bot die deutsche Reggae-Ikone Ganjaman seine Musik dar. Begleitet wurden die drei Künstler von den DJ's Uppressor Sounds und Rising Fyah Sound & Uncle Dema.

Wir hatten die Möglichkeit mit Scrappy und Ganjaman zu reden.

Von London angereist war Scrappy guter Laune. Wir redeten über seine Erfolge als Soca Künstler, als Geschäftsmann und Aktivist für Bildung. Ausserdem erzählte er uns von seinem Heimatinselparadies Montserrat.

Mit Ganjaman hatten wir ein langes Gespräch. Die Themata drehten sich um Rebellion, Frieden, Verständnis und den konstruktiven Diskurs. Ganjaman führte aus wie er den Aktivismus sieht, sowohl früher wie auch heute. Früher strich Ganjaman noch Naziparolen durch, wieso er das heute nicht mehr als Mittel für seine Sache empfindet und wieso "Nazis raus" irgendwie auch nicht die Lösung ist hörst du im Interview.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?