Kreuzbandriss

Wird 2025 in Luzern oder Lausanne geturnt?

17.10.2018

Der frühe Vogel fängt den Wurm, das gilt besonders, wenn man einen Grossanlass in der eigenen Stadt will. Klar, bis 2025 fliesst noch viel Wasser die Reuss runter aber wer 60'000 Sportlerinnen und Sportler und bis zu 200'000 Besucher empfangen will, der rüstet sich früh. Oder besser gesagt, bewirbt sich erst mal beim nationalen Verband um die Vergabe. In diesem Fall um die Vergabe des Eidgenössischen Turnfests 2025! Am Samstag (21.10.) wird entschieden, ob Luzern den Zuschlag erhält oder ob der grösste polysportive Sportanlass der Schweiz doch in Lausanne - ennet dem Röstigraben - stattfindet.

Die Frau, bei der alle Fäden der Bewerbung zusammenlaufen, war im Kreuzbandriss auf 3FACH zu Gast. Yolanda Ammann-Korner vom Turnverband Luzern, Ob- und Nidwalden präsidiert das Bewerbungskomitee. Auch wenn noch nicht einmal klar ist, ob Luzern das Eidgenössische Turnfest durchführen darf, liegt schon einiges an Arbeit hinter - und vor - Yolanda. Aber was braucht es eigentlich alles für so eine grosse Sache? Wieso ist Luzern besser als Lausanne? Und machen beim Eidgenössischen eigentlich alle auf einmal Sport? Fragen, deren passende Antworten im Podcast zu finden sind:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?