Pamir

Sci-Fi Geschichten treffen auf Stoner Metal

18.02.2019

Fuzzience-Fiction Rock nennt Skraeckoedlan die Musik, die sie machen. Fiktion ist dabei ein sehr gutes Stichwort, denn die schwedische Stoner Band verarbeitet nicht etwa eigene Erfahrungen oder persönliche Struggles in den Songtexten ihrer neuen Platte Eorþe, sondern eine Science Fiction Geschichte.

Die Geschichte hat niemand geringeres geschrieben als der schwedische Sci-Fi Autor Nils Håkansson. Der mittlerweile 82-jährige führt dabei in eine Science-Fiction Welt in den 1920er Jahren. Diese passt wie angegossen an den retro angehauchten Stoner Metal/Rock, welchen Skraeckoedlan macht.

Eorþe erblickte am Freitag das Licht der Welt. Drei Jahre hat man auf neuen Sound der Stoner Rocker gewartet. Für viele hat sich das Warten gelohnt, doch gab es durchaus auch einige Stimmen, die sich kritisch zum neuen Langspieler der Schweden äusserten. Der Sound sei zu langweilig, nicht neu, er sei nur eine Reproduktion des schon bekannten Stoner Metal. Berechtigte Kritik, doch gibt es immer wieder Keyboards und Synthies, die über die Riffs klimpern und dem ganzen Album einen neuen Schimmer verleihen. Zudem sieht man nicht alle Tage Bands, die einen Autor anheuern um ihnen eine Science Fiction Geschichte zu schreiben, oder?

Hier eine erste Impression:

 

Schon in die neue Pamir Spotify Playlist reingehört? Voilà! Viel Spass:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?