Krass Politic

Maturaprüfungen: Jetzt wehren sich die Schüler*innen

28.04.2020

Der Alltag in  der Schweiz wird nach wie vor von der Corona Pandemie dominiert. Ab dem 11. Mai sollen die obligatorischen Schulen wieder öffnen. Berufsschulen und Gymnasien müssen bis zum 8. Juni warten bevor sie den Betrieb wieder aufnehmen können. Bis zur Öffnung stehen aber noch die Abschlussprüfungen an. Der Bund hat beschlossen, dass weder die theoretischen Lehrabschlussprüfungen, noch die mündlichen Maturaprüfungen stattfinden. Bei den schriftlichen Maturitätsprüfungen können die Kantone individuell entscheiden.

Der Kanton Luzern hat entschieden die schriftlichen Prüfungen durchzuführen. Das ruft die Luzerner Maturanden auf den Plan. Sie wollen eine Schweizweit einheitliche Lösung.

Weshalb wehren sich die Maturanden gegen die Durchführung der Prüfungen?

Das hörst du im Podcast von Frida Mathis, Maturandin an der Kantonsschule Alpenquai.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?