Krass Politic

Politische Perlen

11.12.2017

Das ganze Jahr hindurch produzieren wir, produzieren und produzieren weiter. Und dann kommt der Moment um Inne zu halten und zurückzuschauen: Worüber haben wir berichtet? Was war speziell? Was gehört mittlerweile zu den «tempi passati» und was ist immer noch aktuell? Genau das haben wir im Krass Politic gemacht und drei Perlen vom Jahr 2017 herausgepickt.

Der populärste Fall von Racial Profiling in der Schweiz ist wohl der von Mohamed Wa Baile. Wa Baile wurde 2015 von der Stadtpolizei Zürich gebüsst, weil er sich weigerte, sich auszuweisen. Wa Baile zog daraufhin vor Gericht. Denn er ist sich sicher, dass er auf Grund seiner Hautfarbe kontrolliert wurde. Mittlerweile steht das Verfahren vor der dritten Instanz, dem Bundesgericht.

Im Juni besuchte uns der Rechtssoziologe Tarek Naguib und erzählte und erklärte einiges über Racial Profiling in der Schweiz.

Kurz darauf fand im 3FACH die «Pussy Power Week», eine Spezialwoche zum Thema Feminismus, statt. Anlässlich dieser beschäftigten wir uns mit der Untervertretung von Frauen in der Medienbranche. Luzia Tschirky von den Medienfrauen Schweiz und Manuela Paganini von den Jungen Journalisten Schweiz erläuterten, was sie zum Thema denken und wie sie die Situation im Moment einschätzen. Ausserdem stellten sie klar, was unbedingt geschehen muss und zählten auf, was aktuell die grössten Hürden für Journalistinnen sind.

Zu Beginn des Jahres interviewten wir Jakob Tanner, emeritierter Professor der Uni Zürich, zum Thema Demokratie. Er betonte schon damals, wie wichtig die öffentlich-rechtlichen Medien für eine funktionierende Demokratie seien. Bei einer Initiative wie der No-Billag-Initiative hätte die Demokratie ein ernsthaftes Problem.

Wir schauen zurück auf ein dichtes und bewegendes, politisches Jahr. Nächste Woche dann noch mit dem Thema Nummer 1: Der Spardebatte.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?