Kreuzbandriss

Mädchenförderung im Sport: Bringt ein Postulat den Umschwung?

26.09.2018

Die Schweizer Jugend ist sportbegeistert, so resultiert das Bundesamt für Sport. Zwar nimmt ab dem 13. Lebensjahr die Begeisterung für sportliche Betätigung ab aber grundsätzlich kann man sagen, dass die Jugend sich für Sport interessiert und sich auch gerne betätigt. Aber es betätigen sich mehr Buben und junge Männer sportlich, als dies Mädchen und junge Frauen tun. Gründe dafür gibt es viele, Lösungen eher nicht. Grossstadträtin Irina Studhalter sieht eine Lösung darin, Mädchen konkret im Sport zu fördern. Nach dem Stadtzürcher Vorbild fordert sie mit Kolleginnen und Kollegen vom Luzerner Stadtrat: "für die Stadt Luzern Massnahmen zur Erhöhung des Sportengagements von Mädchen und jungen Frauen zu prüfen und umzusetzen." Das Postulat ist eingereicht, einige Fragen bleiben aber noch offen. Gestellt und beantwortet wurden diese im heutigen Kreuzbandriss auf 3FACH:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?