Pamir

Soundtrack um Bong rauchend Exorzismus zu betreiben: Ossuarium - Living Tomb

04.02.2019

Nach nur einem Demo Tape im Jahr 2017 wurde die Band Ossuarium bereits als grosser Hoffnungsträger des US-amerikanischen Black, Death und Doom Metals gehandelt. Nun ist ihr Debüt-Album Living Tomb erschienen und die Hoffnung dürfte sich in Realität wandeln.

Bereits drei Tage nach dem Release, sind schon fast alle Platten von Living Tomb ausverkauft. Bemerkenswert bei einem Debüt-Album. Doch diese Reaktion ist durchaus berechtigt. Es ist ein solides Album, welches das Können der Band aus Portland zeigt. Es ist eines der wenigen Alben, welches diese harte Musik trotzdem so psychedelisch und trippy herüberbringen kann. Dies ist wohl den Doom Elementen zu verdanken.

Ossuarium ist übrigens beim Label 20 Buck Spin unter Vertrag. Wenn du auf eher Old School gehaltenen Metal stehst, bist du da an der richtigen Adresse.

Jetzt gib dir diesen Trip aus Hass und High:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?