infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



musik (903) Klassiker (247)
Playlist

12:21Soft Walls: Never Come Back
12:18SOOMA: Belgrade
12:15SOOMA: Joy
12:11Myd: The Sun - Tinni
12:05Art Feynman: Monday Give Me
12:00Lawrence Rothman: Wolves Still Cr
11:52Nikolay Sunak: Going home
11:49Moodoïd: Miss Smith
11:46Moaning: Don't Go
11:42EchoWave: It's Alright

Ganze Playlist   Tinnitus
12:00
12:22
13:30

17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
LATZ
20:00 - 22:00
GrooveInfection

Stream Online   Via ITunes
Beacon Street Union – The Eyes Of The Beacon Street Union

The Eyes of the Beacon Street Union

Wir reisen zurück ins Jahr 1968. Viele Musiker versuchten ihr Glück, aber nur wenige hatten wirklich Erfolg. So kam es auch, dass viele Bands völlig unterschätzt wurden und untergingen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Band «Beacon Street Union».

Beacon Street Union

Fünf Studenten der Bostoner Universität gründeten die Band mit dem Ziel, Psychedelic Rock zu machen. Bei der Namensfindung machten es sich die fünf Bostoner leicht. Sie wählten den Strassennamen ihrer Universität und hängten noch ein «Union» an den Schluss, und schon stand der Name. Die “Beacon Street Union” schaffte mit ihrem Debutalbum “The Eyes of the Beacon Street Union“ 1968 ein Meisterwerk. Sie hatten damit keinen kommerziellen Erfolg, aber die Chartplatzierung auf Platz 76 motivierte sie trotzdem dazu, weiterzumachen. Leider klappte es mit ihrem zweiten Album ebenfalls nicht und kurz darauf löste sich die Band «Beacon Street Union» auf.

Das Album «The Eyes of the Beacon Street Union» wurde häufig als zu vielseitig kritisiert. Einige Lieder sind nämlich dem Folk und Country angelehnt und wieder andere gehen in Richtung Garage. Es stimmt natürlich, dass somit viele verschiedene Elemente herausgehört werden können, aber eben diese Experimentierfreudigkeit macht das Album zu einem Meisterwerk.

Alle Klassiker der Woche von 2017 findest du in unserer Spotify-Playlist:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× vier = 20

Verwandte Posts
Pamir Keine Drogen sondern Grunge
15.01.2018 – Soma ist das Opium, das die Leute bei Laune halten soll im Buch "Brave New World". Unser heutiger Interviewgast schreibt sich mit zwei Os - SOOMA. Sie halten die Leute nicht mit Drogen bei Laune sondern mit Grunge! Im November letzten Jahres veröffentlichten sie ihr Album Sooma und sind damit s

Stooszyt 500 Franken mehr? Nicht mit der VSETH
15.01.2018 – Die ETH bittet zur Kasse: die rund 30'000 Studierenden an den ETH Zürich und Lausanne sollen künftig 1'660 statt 1'160 Franken Studiengebühren im Jahr bezahlen. Ein kleiner Zustupf für die ETH: die zusätzlichen Gelder machen 0.3% des gesamten Budgets aus. Doch ein grosses Loch im Portemonna

 
blog War – The World Is A Ghetto
15.01.2018 – 1972 hat die aus L.A. stammende Funk Band War ihr 5. Album veröffentlicht. «The World Is A Ghetto» ist das erfolgreichste und zugänglichste Album von War. Einige Songs grenzen zwar schon etwas an Kitsch, genau dieser Sound war in den 70ern aber einzigartig. Elemente aus Country

 
blog Sidney Gish – No Dogs Allowed
15.01.2018 – Die erst 20 Jährige Sidney Gish liefert uns mit “No Dogs Allowed” unser Album der Woche, bei welchem die Freude an der Musik von der Musikerin direkt auf den Hörer überspringt! Alle 13 Tracks der am 31. Dezember erschienenen Platte sind in Sidney Gish’s Bedroom Studio aufgenommen

Couleurs Musicales PANTSULA!
15.01.2018 – Professor Wouassa hat seine Wurzeln in Lausanne. Das Album Grow Yes Yes! erschien auf dem 2016 gegründeten Zürcher Label Matasuna Records. Das brandneue Projekt Dem Juju Poets ist da übrigens ebenfalls vertreten: Basa Basa ist eine legendäre Band aus Ghana. In den 70ern besass ein Pe

Intravinyl Straight Outta Queensbridge
14.01.2018 – Heute hörten wir im Intravinyl 2 Stunden Musik aus dem New Yorker Quartier Queensbridge. Das Quartier besteht aus 96 Sozialwohnungssiedlungen, in welchen über 7000 Menschen auf engstem Raum miteinander lebten. Bekannt war Queensbridge vor allem wegen der Kriminalität, aber auch auf Grund des

Rückspiegel Versprecher der Woche 2 (2018)
14.01.2018 – Die zweite Woche dieses Jahres neigt sich dem Ende zu. Vieles hat sich seit letztem Jahr nicht verändert: darum macht den Abschluss dieser Woche wiedermal unsere Lieblingsrubrik, die Versprecher der Woche.

Stooszyt No Billag Plan B
12.01.2018 – Am 04. März dieses Jahres könnten die Glocken in den Schweizer Lokalradios und -fernsehsendern läuten. Die Art von Glockenläuten, die ertönt, wenn eine Katastrophe im Anmarsch ist. Denn dies ist der Tag, an dem das Volk über die No Billag-Initiative abstimmt. 34 Regionalradios und -fernseh

Back to Top