Festivalsaison

Funk am See 2022: Der Samstag

22.08.2022

Am Wochenende vom Freitag 19. bis Samstag 20. August findet nach vier Jahren Pause endlich wieder das grösste Gratis Open Air der Zentralschweiz statt.


Dachs findet sich neu

Zwölf Jahre lang tourten Dachs zunächst zu viert, dann im Duo durch die ganze Schweiz. Kurz vor dem Festivalsommer, steigt Keyboardspieler und Co-Produzent Lukas Senn nun aber aus. Dachs als Band ist schon einige Male bei uns im Interview gewesen. 

Basil Kehl als Leadsänger und einzigem gebliebenem Teil der alten Konstellation kam nach dem Konzert zu uns ins Interview. Es war für ihn erst das 5. Mal mit der neuen Band auf der Bühne und doch war sein Resumé sehr durch Selbstkritik geprägt.

Wir sind Basil sehr dankbar, fand er trotz Erschöpfung und Stress, doch noch ein wenig Zeit und humorvolle Worte!

«Mini Liideschaft isch scho immer da gsi ond isch eifach immer grösser worde» - Naomi Lareine im Interview

Mit einer Show am Samstagabend, bei der nach jedem Track gejubelt und die Stimmung des Funk am Sees nur noch besser wurde, unterzeichnet Naomi Lareine auf ein Neues, wie gross ihre Bühnenpräsenz ist.

Dieser Fakt wurde schon in 2019 gross anerkannt – sei es durch eine Nomination als «SRF3 Best Talent» an den Swiss Music Awards oder als «Best Breaking Act» an den Lyrics Magazin Awards.

Problemlos verläuft das für die Zürcherin aber doch nicht ganz – selbst kämpft sie mit Selbstzweifel oder mit Tagen, an denen sie denkt:

«du bisch eifach nur kacke»

Durch solche Phasen gilt es sich extra hart zu pushen; zu wissen, dass du das packen kannst und dass – in Noemis Fall zumindest – Leute all das feiern, für was sie steht.

Über ihre R’n’B Roots und inwiefern sie sich noch immer mit diesem (oder einem anderen) Genre identifiziert, haben wir mit Naomi Lareine noch mehr gesprochen. Hier kannst du dir das ganze Interview anhören:


"Heute schäme ich mich für gewisse Lines" - LCone im Interview

Seit rund zehn Jahren ist Livio Carlin aka LCone nicht mehr aus der luzerner Hip-Hop Szene wegzudenken. Angefangen hat alles 2012 auf der Lidowiese, dem Veranstaltungsort vom Funk am See, mit dem Video "Chum Baby". Im Interview zeigt sich Livio nostalgisch, aber auch kritisch über die Anfänge seiner Rapkarriere, besonders bezüglich sexistisch geprägten Lines.

Livio ist heute aber nicht nur auf der Bühne zu sehen, sondern auch als Moderator im SRF. Den Sprung in die Medienwelt verdankt er, wie er uns verrät, seiner Zeit im 3FACH.

Wenn du wissen willst, was Livios peinlichster Moment im Radio war und ob er findet, ob man ihn als Rapper überhaupt ernst nehmen kann, dann kannst du dir hier das ganze Interview anhören:


Crème Solaire will nicht mehr nur ein Duo sein - sie denken grösser

Die Menge tobt, alle sind wie hypnotisiert, die Leute schreien und tanzen und im Mittelpunkt: Das Freiburger Duo Crème Solaire. Rebecca Solari singt und schreit und brüllt, Pascal Stoll begleitet mit der E-Gitarre. Im Publikum entsteht ein Moshpit, irgendwer macht einen Rückwärtssalto und ganz vorne steht Rebeccas Grossmutter, die extra vom Tessin nach Luzern ans Funk am See gekommen ist. 

Crème Solaire zieht mit ihrer Performance alle in den Bann. Mit intensiven Techno-Beats und Lyrics in allen vier Landessprachen (ja, sogar Rätoromanisch) reissen sie alle mit. Rebecca und Pascal haben in den letzten Jahren ein Lied nach dem anderen herausgebracht und noch sind ihnen die Ideen nicht ausgegangen. Im Interview verraten sie, dass Crème Solaire zukünftig sogar um weitere Mitglieder erweitert wird.  


«Erlebe die Welt des Radios!» unter diesem Motto fand der eintägige, mit der Radioschule klipp+klang veranstaltete Workshop statt. Die Kinder produzierten während eines Tages gemeinsam eine Radiosendung und gestalteten dafür verschiedene Beiträge. Sie wählten Musik aus, führten und schnitten Interviews, produzierten Texte uns sprachen diese ein. Bei dieser Arbeit erhielten sie die Möglichkeit hinter die Festival-Kulissen zu schauen.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?