Gspröchsstoff

"Ich hoffe, ich habe es nicht unterschätzt" - Svenjas Leben mit Diabetes Typ 1

Wer an Diabetes leidet, lebt ein Leben, das geprägt ist von Balance. Exzesse und Spontanität, so wie es viele junge Menschen gerne leben, haben wenig Platz. Der Blutzucker sollte immer im Lot sein. Ist er zu hoch wird man müde, antriebslos, kann sich kaum konzentrieren. So wie es nach einem üppigen z'Nacht mal vorkommen kann. Nur ist das für Diabetiker*innen über längere Zeit hinweg mit Folgen verbunden. Das Sehvermögen nimmt ab, die Nieren, der Herz-Kreislauf können erkranken und Nerven tragen Schäden. 

Ausser Kontrolle in mehrerer Hinsicht

Doch ein Leben mit Diabetes ist möglich. Svenja Rimle zeigt es vor. Mit acht Jahren wurde bei ihr Diabetes Mellitus Typ 1 festgestellt. Dies ist eine Autoimmunerkrankung. Die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse werden durch körpereigene Abwehrstoffe des Immunsystems zerstört. Der Körper ist somit nicht mehr in der Lage, das von den Zellen dringend benötigte Insulin zu produzieren. Folglich müssen Erkrankte ein Leben lang Insulin zuführen. 

Svenja ist eine aufgestellte, offene und herzliche Persönlichkeit. Sie ist Videojournalistin beim Ostschweizer Fernsehen und ist heute 23 Jahre alt. Sie erzählt von ihrem Alltag, dass sie nicht immer so spontan sein kann und dass sie wohl nie in den Dschungel reisen kann. Dennoch ist ihr wichtig zu sagen, dass sie gut zurecht kommt:

"Ich kann vergleichsweise gut mit der Krankheit Leben. Ich will es nicht verharmlosen, aber auch nicht über-dramatisieren."

Svenja hat aber einen weiteren Kampf geführt. Sie ist in die Bulimie gerutscht. Dies an sich ist nicht einfach. Doch in Kombination mit Diabetes können sich dadurch weitere Probleme ergeben. Man kann schnell die Kontrolle über den Blutzucker verlieren. Ausserdem ist man gezwungen, sich mit dem Essen auseinander zu setzen. Sich davon loszulösen war für Svenja nicht einfach. Doch sie hat es geschafft. 

Wie? Das kannst du im Podcast anhören. Svenja gibt in dieser Ausgabe des Gspröchsstoff viel vom Leben mit Diabetes Typ 1 preis. Ausserdem erzählt sie, warum sie hofft, die Krankheit als Kind nicht unterschätzt zu haben.

Wenn dich das Thema Essstörungen selbst beschäftigt, du betroffen bist oder sonst Infos oder Hilfe benötigst, kann dir aes weiterhelfen.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?