Gspröchsstoff

Lieben und essen: Wie geht das?

07.04.2018

Sie sind uns nah, vertraut und begleiten uns im Alltag. Und wir mästen und schlachten sie. Unsere Beziehung zu Tieren könnte nicht zwiespältiger sein. Wie kommt das? Wie können wir Tiere gleichzeitig lieben und essen? Und wie gestalten wir Menschen das Zusammenleben mit Tieren?

Fragen, mit welchen sich Philosophie-Professor Markus Wild beschäftigt: Der Tierphilosoph ist klarer Gegner des Zoos und findet, auch Tiere haben ein Recht auf Leben. Er untersucht die Beziehungsvielfalt von menschlichen und anderen Tieren und setzt sich mit Unterschieden, aber vor allem auch mit Gemeinsamkeiten zwischen ihnen auseinander. Welches Tier ihn am meisten fasziniert: Der Kraken.

Markus Wild hat uns mit seinem Hund Titus (welcher übrigens ein Facebook-Profil hat) besucht und Aline zum Gspröch getroffen:

Hier findest du alle Gspröchsstoff-Ausgaben:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?