Mitschnitt

Wunderschöne Düsterkeit – Ellas im Mitschnitt

Düstere Musik, die doch nicht so düster ist

Ellas beschreiben ihre Musik selbst auch gerne mal mit dem Bild, dass ihre Musik sich so anfühlen soll, als wenn man eine dicke Nebeldecke durchbricht. Dieses Bild trifft es auch ganz gut. In ihrem Sound schwingt immer ein klein bisschen Melancholie mit. Wie Jorina, die Sängerin der Band, im Interview erzählt ist das auch genau so gewollt. Sie schreibt Songs über genau das, was sie am meisten bewegt und das ist halt meist nicht das, was immer nur rosig ist. Deshalb wird der Sound der Band auch nie ins gegenteilige Überglückliche Ausbrechen.


Das "geheime" Album

Wer Ellas ein bisschen verfolgt hat, hat mitbekommen das die Brugger Band in diesem Jahr drei Singles releaste. Wer die Band in diesem Jahr live gesehen hat, weiss dass sie auch ein Album veröffentlicht haben, das sie nur an Konzerten verkaufen (und Webshop) und auch nur an Konzerten spielen. Heisst also diese Songs findet man weder auf Spotify noch sonst einer Streaming-Plattform.

Was der Grund dafür ist, dass sie ihr Album nicht Digital veröffentlichten, wie sie es geschafft haben trotz Corona doch einige Konzerte zu spielen und wie sie die Zukunft von Ellas sehen, hörst du alles im Podcast ab Minute 20:30.


Im Podcast hörst du zudem noch die Gesamte Session. Das Video dazu, kannst du dir bald HIER ansehen.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?