Sprechstunde

Blue Motel: Angenehmer Aufenthalt!(?)

16.05.2019

Das neuste Hotel in der Tourismusstadt Luzern heisst: Blue Motel. Etwas ausserhalb des Zentrums, doch direkt an der Autobahn. Das Angebot ist schmal, zeitlich begrenzt, und schon fast ausgebucht. Ein einziges Zimmer wird vermietet - halbstundenweise. Dahinter steckt eine Performance der Szenografin und Bildhauerin Saskya Germann und des Schauspielers Patric Gehrig. Hinter den Kulissen ziehen sie die Fäden, gestalten das Zimmer 18, dessen Ausstattung den Aufenthalt darin formt. Die beiden vermeintlichen Performer/innen sind abwesend. Wer das Zimmer bucht, ist auf sich alleine gestellt.

Wie man die Performance erlebt, hängt davon ab, wie man sich auf den Raum einlässt. Beim Besuch der Sprechstunde-Redaktion war es schnell geschehen: Der Kontext der Performance geriet in den Hintergrund, das fake Motel wurde fast schon als echtes Motel akzeptiert. Wie das gelang, gibt es im Podcast zu hören.

Bilder: ©Ralph Kuehne / ©Ingo Hoehn / 3FACH.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?