Sprechstunde

Ein gelungenes Experiment

25.06.2015

Ein Film, der auf jeden Geschichte schreiben wird: Sebastian Schippers "Victoria". Der Regisseur  hat sich an etwas herangewagt, was es so noch nie gegeben hat: Einen Thriller in einem Take, also keine Unterbrechung, kein Cut, nur eine Einstellung. Es ist gerade diese Tatsache , die den Film so authentisch macht. Man hat  das Gefühl, dass man als stiller Beobachter Teil der Story ist. Selten reisst einem eine Handlung so mit.

Die junge, aus Matrid stammende Victoria trifft vor einem Club in Berlin den Stadt-Jungen "Sonne". Sie kommen ins Gespräch und Victoria beschliesst ihn und seine Freunde zu begleiten. Was mit einer klassischen Berliner Nacht beginnt, entwickelt sich mehr und mehr in eine Katastrophe. Sebastian Schippers Film ist gerade in aller Munde. Am letzten Freitag hat Victoria sechs Preise am Deutschen Filmpreis erhalten. Beste Regie oder beste Hauptdarsteller etwa. Auch der Kameramann, leistet Unglaubliches. Auch für ihn gab's den deutschen Filmpreis für die beste Kamera. Im Bericht spricht der Ressigeur über die Motivation hinter dem Experiment und wie im Film seine Rolle als Regisseur verändert wurde.

Der One Take Thriller "Victoria" von Sebastian Schipper läuft im Kino Bourbaki.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?