Sprechstunde

Hazel Brugger: Ich bin halt einfach da

18.05.2017

Hazel Brugger ist die Cipollata unter den Cervelats-Promis der Schweiz und noch dazu der grösste schweizer Fisch am deutschsprachigen Comedyhimmel. Sie ist in aller Munde und hat es geschafft als Schweizerin bis nach Deutschland und Österreich gross raus zu kommen. Gerade vor kurzem erst gewann sie den Salzburger Stier (Grösster Kleinkunstpreis im deutschen Sprachraum). Die Sprechstunde hatte die Ehre mit ihr zu sprechen. Sie erzählte uns, wo ihre Schamgrenze liegt (Achtung Spoiler: sehr tief) und verriet, ob man als Hazel Brugger denn nun schneller erwachsen wird als als Normalsterbliche. Hazel sprach über Narzissmus und Comedy, Politik und Comedy und über Hazel Brugger als Projektionsfläche für den Humor von ehemaligen Astrophysikern, 20- Jägrigen Klemptern und Mütter die Jura studiert haben. "Leute finden nicht wirklich Hazel Brugger gut. Sie wollen jemanden gut finden und ich bin halt einfach da." Eins muss man ihr lassen: Sie hat trotz Prominenz genügend reflektierte Bescheidenheit, die Hazel.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?