Trojaner

Twitch hat jetzt eine Tierkategorie

Süsse Otter regieren die Welt

Für Streamer*innen, die sich mit Tieren beschäftigen, bietet Twitch mit einer neuen Kategorie „Tiere, Aquarien und Zoos“ einen Ort, an dem sie ihre Streams gruppieren können. Eingeführt wurde die Kategorie im Rahmen einer Tierwoche auf Twitch. Sie soll Streams von Naturschützer*innen, Tierhalter*innen und Tierparks künftig zusammenfassen, sodass sie leichter zu finden sind.

Man kann die Tiere sogar im Stream füttern

Die Streaming-Plattform schrieb in einem Bericht, dass es vereinzelt auch zu Interaktionen zwischen den Zuschauern und den Tieren kommen kann in dem man mit den Twitch "Bits" zum Beispiel eine Fütterung kaufen kann. Es ist allerdings zu hoffen, dass die Tiere nicht nur dann gefüttert werden, wenn genügend Bits gespendet werden.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?