Festivalsaison

3FACH am Sponti Trash Fest

Es ist wieder soweit. Das Sponti Trash Fest startet in die dritte Runde! Willisau ist ready. Wir sind ready. Für drei Tage wird das Zeughaus Zeuge von magischen Klängen, bebenden Beats, luftraubenden Performances, schmausigen Gaumen und Höhenflügen der Freude über Das-am-Leben-sein. Mit viel Brunchkultur und noch mehr Prosecco feiern wir alles was sich zu feiern lohnt!


Was ist eigentlich das Sponti Trash Fest?


Ganz spontan wurde ein neues Veranstaltungsformat von Aktion Kultur Willisau ins Leben geholt. Am Freitag, den 1. Juli, ist das Sponti Trash Fest in die dritte Runde gestartet und am Samstag waren wir live mit dabei.

Wir haben einen Gast zu uns ins 3FACH Mobile geholt. Luca erzählt, wie die Stimmung auf dem Gelände ist, wieso er hier ist und was er macht und dass er sich gerne für einen Tanzkurs anmelden wollte.


Lorena, 19, aus Rusmu, die aber vorallem bei Joy Crookes Inspiration holt, das ist Losus Reynoso

Mit einem Strahlen im Gesicht und einer treuen Fanbase hat sie am Samstagnachmittag die Bühne des Sponti Trash Fest bespielt, und konnte dort nicht nur ihre neuste EP Patience performen, sondern auch unveröffentlichte Songs zum besten geben. „Ich habe schon einige Tracks in der Pipeline“, verrät sie uns, und das obwohl sie erst seit zwei Jahren Musik veröffentlicht.

Wie sie zum Satz „Einige Sachen kann man nicht sagen, die muss man singen.“ steht, und dass die besten Songs durch Heartbreak entstehen, verrät sie uns hier:


Milla Pluton – Aus dem Weltall zu uns in Studio

Milla Pluton ist das ausserirdische Alter Ego der Genferin Alice Oechslin. Ihre Musik schwebt im Bereich des Träumerischen, Magischen und verfolgt einen DIY Sound. Sich selbst als «dyke of the fields» bezeichnend, strebt sie danach zu zeigen, dass es in der Musik wie auch auf dem Land nicht nur Cis und Heteros gibt.

In Interview erfährst du wie Milla Pluton sich für diesen Namen entschieden hat und wie ihr kreativer Prozess aussieht.


SALÒ – Buchtipps, Musik und Life Advice

Der 31-jähriger Wiener Musiker SALÒ lässt sich von Liebe in jeglicher Form inspirieren. Sein Sound ist geprägt von Punk mit Einflüssen aus Pop, Welle und Elektro. Er verfolgt einen Sound der etwas roh ist – nur nicht allzu poliert. Er möchte eine tiefgründige Ehrlichkeit ausdrücken.

Weshalb SALÒ das Buch «Bonjour Tristesse» von Françoise Sagan empfiehlt und was sein bester Lebensratschlag ist, erzählt er im Interview.


Auch die Mitmachenden sind ganz spontan

Passend zum Sponti Trash Fest haben Michelle und ich, Joice, ein ganz spontanes Interview führen dürfen mit zwei Mitmachenden der Theateraufführung ‘Trip’. Eddi und Sara erzählen mit ihren Performances eine Geschichte einer Gruppe, die den Geburtstag einer Kollegin feiern wollten und auf der Reise viele Sachen erlebten haben. Dass sich die Geschichte um Willisau dreht, ist den Künstler:innen sehr wichtig. Denn Willisau soll belebt werden!

Wie es Eddi und Sara dabei ging, erfährst du im Beitrag unten.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?