Gspröchsstoff

Sterne und was sie (nicht) bedeuten

Du hast bestimmt schon einmal dein Horoskop gelesen und dir dabei gedacht: "Was für ein Schwachsinn!" Die Boulevard-Horoskope sind extrem oberflächlich abgedeckt und lassen oft viel Raum für Interpretation. Klar, sie müssen ja auch für alle Personen mit Sternzeichen Löwe, Waage, Fisch & Co. passen.

Carina Walser vom Schweizerischen Astrologenbund beschäftigt sich seit fünf Jahren mit der Astrologie. Für sie gibt es aber strikte Grenzen:



Carina Walser

Carina Walser arbeitet als psychosoziale Beraterin und Coachin. Seit sie die Sterne für sich entdeckt hat, lässt sie die Konstellationen sowie die Bedeutungen der Sterne in ihre Arbeit einfliessen. Sie ist unter anderem im Vorstand des Schweizerischen Astrologenbundes, kurz SAB. Zweck des Bundes ist es, Astrolog*innen zu vereinen, die Astrologie als Lebenshilfe zu verstehen und anzuwenden. Für Carina Walser bieten die Sterne eine Erweiterung ihrer Methoden für die Therapie. Sie betont jedoch:

Ich bin überzeugt, dass jeder Mensch die beste Spezialistin oder der beste Spezialist für sich selbst ist. Ich kann Tipps geben, die Lösung liegt jedoch in jeder und jedem selbst.

Für ihre Beratungen benutzt Carina Walser oft die Astrologie. Mit einer astrologischen Persönlichkeitsanalyse versucht sie ihre Klientinnen und Klienten besser zu verstehen und zu analysieren. Damit sie diese Persönlichkeitsanalyse durchführen kann, erstellt sie mithilfe eines Programms ein sogenanntes Rad-X (siehe Bild 2). Das Rad-X ist eine Momentaufnahme des Sternenhimmels zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen. Wie dies genau funktioniert und was welcher Planet bedeutet, erfährst du im Podcast.

Wir baten Carina Walser sich selbst mithilfe der Astrologie zu beschreiben. Daraufhin meint sie selbst, dass sie eine starke Jungfrau-Betonung hat. Das heisst, sie ist effizient beim Arbeiten, organisiert und koordiniert gerne. Der Mond im Schütze macht sie neugierig, sie probiert gerne aus und interessiert sich für sehr vieles. Und ihr Aszendent Skorpion lässt sie undurchschaubar wirken, irgendwie tiefgründig und zurückhaltend.

Der Begriff Astrologie

Die Astrologie befasst sich mit der Deutung von Zusammenhängen zwischen astronomischen Ereignissen und Geschehnissen auf unserer Welt. Häufig wird dabei von der sogenannten "natürlichen Astrologie" gesprochen, die beispielsweise auf das Wetter, die Landwirtschaft und in der Medizin wirken sollte. Auf der anderen Seite steht besonders die Geburtshoroskop-Astrologie mit ihrer Auswirkung auf das Leben der Menschen. In der Gegenwart wird oft auch von der sogenannten Vulgär-Astrologie gesprochen. Hierzu zählen etwa kommerzielle Horoskope in Zeitungen, per Telefon oder Online-Angebote. Die Vulgär-Astronomie gilt in einigen Kreisen als wertlos und zielt allgemein auf Unterhaltung ab. Doch: Der Trend der Astrologie nimmt wieder zu. Carina Walser erklärt im Gespräch, dass dies oft geschieht, wenn es den Menschen an Sicherheit fehlt. Im Jahr 2020, mit der Corona-Pandemie, wurden einige Menschen regelrecht aus ihrer gewohnten Bahn geworfen. So erlebt Carina Walser extrem erhöhtes Interesse bei der breiten Bevölkerung.

Und tatsächlich, auch nach dem zweiten Weltkrieg gewann die Astrologie an mehr Beliebtheit. Sie erlebte einen regelrechten Aufschwung, da viele Menschen versuchten, aus ihrer bedrückenden Realität zu fliehen. Nachdem jedoch wieder einigermassen Normalität eingekehrt war, liess der Hype nach. Insofern deutet auch der Religionssoziolge Günter Kehrer die Astrologie als eine Art "Krisensymptom".

Im Rahmen der neusten Gspröchsstoff-Ausgabe zum Thema Spiritualität hat Moderatorin Michèle mit Carina Walser eine Stunde über die Bedeutung von Sternen, die Wirkung der Konstellationen und Vorurteile gegenüber der Astrologie gesprochen. Das alles erfährst du im Podcast:



Alle weiteren Gspröchsstoff-Ausgaben findest du hier:




Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?