Sprechstunde

Warum wir mit Konventionen brechen müssen

Wann hast du dich zum letzten Mal getraut, mit einer gesellschaftlichen Konvention zu brechen? Der Schweizer Autor Lukas Bärfuss ist überzeugt, dass wir in unserer Gesellschaft viel häufiger diese unausgesprochenen Regeln hinterfragen und je nach dem auch brechen sollten. Über den Mut mit einer Konvention zu brechen und etwas Neues zu wagen, erzählte er in der Peterskapelle in Luzern im Rahmen der Veranstaltungsreihe Die Predigt

Fragen unserer Zeit

Wenn ein gesellschaftspolitisches Thema gerade die Gemüter spaltet, muss man für eine Einschätzung von Lukas Bärfuss nicht lange suchen. Mit den brennenden Fragen unserer Gegenwart beschäftigt sich der Schweizer Autor nicht nur in seinen Romanen, Theaterstücken und Essays, sondern auch allmonatlich in seinen Kolumnen im Sonntagsblick. Bärfuss ist zudem auch ein gern gesehener Gast in politischen Talkrunden, wie beispielsweise erst kürzlich in der SRF Arena zur Frage nach einem EU-Beitritt der Schweiz. 

Dass sich das geschriebene und gesprochene Wort auch verbinden lassen, zeigte der Autor am vergangenen Sonntag in der Peterskapelle in Luzern. Performativ beschäftigte er sich in seiner Predigt mit aktuellen Themen, wie der Frage nach Autoritäten und gesellschaftlichen Konventionen. Bärfuss hinterfragte diese Themen jedoch nicht nur kritisch, sondern brach gleich selbst mit der Konvention des autoritären Predigers. 

In "Die Predigt" kommen einmal im Monat Persönlichkeiten aus Politik, Literatur, und Wissenschaft zu Wort. Die Veranstaltung findet jeweils am Sonntagvormittag statt. Die Predigten lassen sich jeweils ab dem darauffolgenden Donnerstag auf 3fach.ch nachhören. Alle Infos zur Veranstaltungsreihe gibt es hier. Die nächste Predigt findet am 25. Juli in der Peterskapelle mit dem Autoren Usama Al Shahmani und dem Musiker Bobby Burri statt, Infos und Tickets gibt es hier

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?