Sprechstunde

Electroboy: Reise in die Vergangenheit

28.04.2016

Im Film "Electroboy" des Filmemachers Marcel Gisler sagt Urs Keller den entscheidenden Satz: "Kennengelernt habe ich Florian Burkhardt im Jugendradio". Besagtes Jugendradio, das war das 3FACH in den Kinderschuhen anno 1994. Florian Burkhardt war damals um die 20 Jahre alt und hat mit 3FACH-Gründer Attila Révész im improvisierten Studio in einer Testphase Radio gemacht, vier Jahre bevor das 3FACH seine offizielle Sendelizenz bekam. Kurz darauf macht sich Florian auf in Richtung Amerika - mit dem Plan, ein berühmter Filmstar zu werden. Aus schauspielern wird modeln, aus modeln ein Job bei der Internetagentur R.O.S.A., immer wieder erfindet sich Florian neu. Vor zwei Jahren dann erscheint "Electroboy", ein Dokumentarfilm über und mit Florian.

Mittlerweile lebt Florian Burkhardt in Berlin, hat sich aber bei einem Besuch in Luzern die Zeit genommen, im Studio vom Radio 3FACH vorbeizuschauen. Das kommt beinahe einer Reise in die Vergangenheit gleich. Die Kultursendung Sprechstunde hat mit Florian über die Anfänge des 3FACHs und über die Zeit nach dem Erscheinen von "Electroboy" gesprochen.

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?