Sprechstunde

Von Gurken und zerstörter Leinwand

14.03.2019

Zwei junge Künstlerinnen sorgen für eine radikale Ausstellung im Kunstpavillon. O.T. Raum für aktuelle Kunst hat die beiden Schweizerinnen Nelly Haliti und Valentina Minnig eingeladen.  Beide produzierten Werke eigens für die Doppelausstellung.

Während Valentina Minnig auf den Raum eingeht, Gerätschaften und Begebenheiten aus der unmittelbaren Umgebung miteinbezieht, geht Nelly Haliti radikal neue Wege. Sie hängt nackten Canvas an die Wände, ganz ohne Farbe.

Im Audio-Rundgang führen die beiden Künstlerinnen durch ihre Werke. Dabei werden auch Fragen geklärt. Ist nackte Leinwand noch ein "Painting"? Und was hat eine Salatgurke in einer Installation verloren? Nelly Haliti und Valentina Minnig klären die Fragen:

Die Ausstellungen "ON THE RUN" von Nelly Haliti und "plastic, it's fantastic" von Valentina Minnig sind noch bis am 6. April im Kunsptavillon im Säli zu sehen. Die Finissage wird mit einem Künstlerinnengespräch gefeiert.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?