Intravinyl

Tetralogie Vol.2 - Eric Clapton

In der englische Rockband The Yardbirds spielten drei der besten Gitarristen aller Zeiten. In unserer vierteiligen Serie blicken wir auf das musikalische Schaffen von Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page zurück, welche alle ihre Karriere bei der Beat-Rock Band The Yardbirds begannen. 

Im zweiten Teil unserer Tetralogie hörten wir die Musik des ersten Gitarristen der Yardbirds, Eric Clapton. Nachdem er 1965 die Yardbirds verliess, stoss Eric Clapton zu John Mayal and The Bluesbreakers und veröffentlichte mit ihnen zwei Alben. 

Nachdem Eric Clapton The Bluesbreakers verliess, gründete er zusammen mit Ginger Baker die erste Supergroup Cream. Anstelle des Blues-Rocks, wie mit den vorherigen Bands, wurde Claptons Gitarrenspiel  wilder und experimenteller. Songs entstanden meistens bei Jamsessions der Musiker.

Nach insgesamt vier Alben und einer Abschieds Tournee, löste sich Cream 1969 auf. Bevor Eric Clapton Anfang der 1970er Jahre seine Solokarriere startete, spielte er noch in den unterschiedlichsten Bands wie etwa Derek & The Dominos oder der Plastic Ono Band.

Die ganze Sendung zum Nachhören findest du hier:




Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?